Nun neigt sich das Jahr 2016 dem Ende zu und VoiceArt blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Es gab einige musikalische Höhepunkte.

Im Februar wurden zwei „filmreife“ Konzerte gegeben, das erste in der Aula am Hammer in Leichlingen und das zweite im Bürgerhaus Monheim-Baumberg.

Mehr oder weniger bekannte Musik aus verschiedenen Jahrzehnten der Filmgeschichte entführte die Zuschauer aus dem Alltag hinein in eine bunte Welt.

Die Konzerte waren so erfolgreich, dass schließlich im Juni auch die Langenfelder, die nicht zu den Konzerten in die Nachbarstädte gereist waren, in den Genuss kamen, da das Konzert in Langenfeld- Reusrath im Gemeindesaal der evangelischen Martin-Luther-Kirche wiederholt wurde.

Leider war es das letzte Konzert unter der Moderation unseres langjährigen Moderators Frank Reichling, der im August leider für immer von uns gegangen ist.

Im Oktober wurden wir von der Hospizbewegung Langenfeld gebeten, anlässlich des Welthospiztages im Rahmen der weltweiten Aktion „Voices for Hospice“ ein Benefizkonzert in der Lukaskirche zu geben. Wir kamen der Bitte gerne nach und boten einen Querschnitt aus dem Repertoire der „Filmreif“-Konzerte.

Im Oktober reisten wir dann zu einem sehr effektiven Probenwochenende in die Jugendherberge Duisburg-Landschaftspark, um uns auf den diesjährigen Weihnachtskonzerte-Marathon vorzubereiten.

Neben intensiver Probenarbeit kamen die Kultur (Stirnlampenführung auf die Hochöfen) sowie die Gemütlichkeit bei ausgelassenem Singen und Spielen am Abend nicht zu kurz.

Der Konzertmarathon startete dann am 02.12.2016 im Seniorenzentrum „Stadt Hilden“, wo wir engagiert waren, ein Weihnachtskonzert für Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und zusätzlich geladene Gäste zu geben.

Am Samstag den 10.12.2016 fand das Weihnachtskonzert in der Stadtkirche Solingen statt, zu dem leider weniger als 100 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen. Die Begeisterung des Publikums war trotzdem groß.

Ein ganz anderes Bild bot sich uns am Tag darauf in der St.Barbara-Kirche in Langenfeld-Reusrath. Zu unserem „Heimspiel“ kamen gut 300 Zuhörerinnen und Zuhörer, die eng zusammenrückten, um musikalisch auf Weihnachten eingestimmt zu werden. Die Begeisterungsstürme auf das etwas andere Programm wollten nicht abnehmen. Das musikalische Spektrum ging von 2 Gregorianischen Chorälen von einer Männerschola dargeboten über alte englische Weihnachtslieder,  2 verjazzte klassische Weihnachtslieder (Tochter Zion, ihr Kinderlein kommet), bis hin zu amerikanischem Weihnachtspop sowie dem ungeschlagenen und unvergesslichen Halleluja des kürzlich verstorbenen Leonard Cohen.

Das Chorjahr endet mit der Weihnachtsfeier im Vereinsheim des SSV Berghausen und dem bereits zur Tradition gewordenen Auftritt beim „Advent auf Haus-Graven“ am 18.12.2016.

Die Vorbereitungen für 2017 mit dem voraussichtlichen Höhepunkt, der Konzertreise nach Berlin vom 15.-19.06.2017 laufen auf Hochtouren.

Wir wünschen unseren Fans, allen, die es noch werden möchten und allen anderen, die unsere Homepage besuchen, alles Gute für das Jahr 2017