Langenfelder Kinder- und Jugendchor: Konzert

LANGENFELD. Die Katholische Kirche St. Maria Himmelfahrt feiert das 40jährige Bestehen ihrer Pfarrei. Aus diesem Anlass gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen jetzt ein Konzert gestaltet wurde. Zu Gast waren die Gospel Singers Langenfeld und der Jugendchor des Langenfelder Kinder- und Jugendchores 1975. Eingeladen wurden die Zuhörer zu einem Konzert „Between Gospel and Swing“.
Nach einer kurzen Begrüßung und der Gratulation an die Gemeinde durch den Chorleiter Gregor Brück begannen die Gospel Singers das Konzert. Leicht und mit Schwung vorgetragen wurde das Eröffnungsstück „Jubilate Jazz“. Die anderen Lieder des ersten Blockes erklangen in weicher, angenehmer Klanggestaltung. ...
... Vorschläge aus dem Publikum gesammelt: gesucht wurde ein Thema für eine Orgelimprovisation. Zu „When the Saints go marchin in“ gestaltete Gregor Brück eine mehrteilige Improvisation an der Orgel, die durch ihre Klanggestaltung abwechslungsreich geriet. Negro Spirituals, deren Themen zumeist dem Alten Testament der Bibel entnommen sind, bildeten den nächsten Block, der von den Gospel Singers vorgetragen wurde. auch hier gefällt die klangliche Gestaltung mit gut ausgeführter Agogik, wenngleich die Intonation des Chores an verschiedenen Stellen Wünsche offen lässt. ...
Den Abschuss des Konzertes gestalteten beide Chöre gemeinsam mit „Hello Dolly“, „California Dreaming“ und Sätzen der Beach Boys. Beachtlich war die Leistung der Gospel Singers, die das gesamte Konzertprogramm auswendig vortrugen. So zeigte sich auch das Publikum zufrieden und forderte mit starkem Applaus zwei Zugaben.

Rheinische Post Dez. 1995

Neue Männer braucht nicht nur das Land

Die Langenfelder Gospel-Singers, die am 1. Advent ihr Konzertdebüt in der Martinuskirche geben werden, suchen noch Verstärkung für ihren Chor. Ganz besonders gerne hätte man noch einige männliche Stimmen zusätzlich in den Reihen. Geprobt wird regelmäßig montags von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr im Musiksaal des Schulzentrums Auf dem Sändchen. Interessenten dürfen einfach vorbeikommen.

T:_Lokal-Work\GSL\Images\Alte_HP\presse

Lebensfreude als musikalisches Leitmotiv: die Gospel Singers
Langenfelder Gospel Singers bemühen sich um Verstärkung

LANGENFELD. Von drinnen klingt’s schwungvoll. Chorleiter Gregor Brück greift frisch in die Piano-Tasten, rund 50 Sängerinnen und Sänger verwandeln den druckschwarzen Notentanz auf schneeweißem Papier in wohltönenden Gesang. Die Gospel Singers – so der Name der Langenfelder Formation – proben in dieser Woche erstmalig im neuen Domizil, dem kleinen Saal der Stadthalle an der Hauptstraße. Die Rhythmen fließen sauber, zeugen von schönster Harmonie.

Weiterlesen: Zum guten Ton die richtige Stimme

LANGENFELD. Einen Einstand nach Maß bot der Langenfelder Gospel Chor beim Neujahrsempfang im Bürgersaal. Die neue Formation mit ihrem musikalisch-organisatorischen Dreigespann Gabriele Clees, Gregor Brück und Hedwig Franke überzeugte mit lebhaften Klängen – sowohl unter der Begleitung von Brück als auch „ohne Netz und doppelten Boden“, a cappella. Mit Weihnachtsliedern und weltlichen Gesängen stellten sich die Aktiven, die übrigens noch Verstärkung suchen, dem Publikum vor. Mit kräftigem Applaus wurden die Sängerinnen und Sänger belohnt.

T:_Lokal-Work\GSL\Images\Alte_HP\presse

Rheinische Post 10. Jan. 1995